Informationen und Aktionen zur Linderung und Heilung von Morbus Parkinson    |    Kontaktformular   |   Datenschutz

Am 20.11.2014 besuchten meine Frau (Andrea Kußmaul-Riempp) und ich als Vertreter des Fördervereins Parkinson Heilung das Forschungslabor des Projektes Summit4StemCell in San Diego. Es ist im Scripps Research Center angesiedelt und steht unter der Leitung der sehr renommierten Stammzell-Forscherin

Prof. Jeanne Loring, PhD. Prof. Loring und der operative Projektleiter Andres Bratt-Leal, PhD erläuterten uns zunächst detailliert die von ihnen zur Erzeugung von Dopamin-Neuronen aus Hautzellen des jeweiligen Patienten angewendete Methode. Danach hatten wir die Gelegenheit, das sehr eindrucksvolle Forschungslabor zu besichtigen. Wir konnten die aus der Haut von den 8 Pilotpatienten entnommen Zellen zunächst in ihrem ursprünglichem Stadium im Mikroskop beobachten. Als zweiten Schritt sahen wir die Zellen dann nach ihrer Umwandlung in pluripotente Stammzellen. In diesem Zustand teilen und vervielfältigen sich diese Zellen rasch. Schliesslich konnten wir die zu Dopamin-Neuronen weiterentwickelten Zellen bewundern! Diese sind bereit, in die entsprechende Hirnregion des jeweiligen Parkinson-Patienten implantiert zu werden, wo sie anwachsen und kontinuierlich Dopamin bereitstellen, wodurch die Parkinson-typischen Bewegungsstörungen weitgehend aufgehoben werden.

 

Im Labor (von links: Andres Bratt-Leal, PhD; A. K.-Riempp, G.Riempp)
Im Labor (von links: Andres Bratt-Leal, G. Riempp, A. Kußmaul-Riempp)
Stammzellen unter dem Mikroskop
Stammzellen unter dem Mikroskop (vergrößert auf dem Bildschirm dargestellt)