Informationen und Aktionen zur Linderung und Heilung von Morbus Parkinson    |    Kontaktformular

Experten erwarten Parkinson-Pandemie

Laut einer Veröffentlichung der renommierten Parkinson-Forscher Bas Bloem und Ray Dorsey wird sich die Zahl der Parkinsonkranken in den nächsten Jahren dramatisch erhöhen - mit gewaltigen Kosten und Lasten für die Gesellschaften. Daher mahnen sie jetzt beherzte Gegenmaßnahmen an. Nach ihren Berechnungen ist Parkinson heute schon die weltweit am schnellsten zunehmende neurodegenerative Erkrankung: im Zeitraum von 1990 - 2015 hat sich die Zahl der Erkrankten weltweit von 3 Millionen auf 6 Millionen verdoppelt. Und diese Beschleunigung wird sich weiter fortsetzen: Die Forscher erwarten 10 Millionen Betroffene bis 2030 und 14 Millionen bis 2040.  Ihre Analysen und Vorhersagen basieren auf den Daten der jährlich durchgeführten weltweiten Erhebung der Lasten durch Krankheiten (global burden of disease study).
Als Konsequenz fordern sie eine intensivere und individuellere Behandlung der Betroffenen und gleichzeitig deutlich eine deutliche Erhöhung der Forschungsmittel. Am Beispiel der HIV-Erkrankungen zeigen sie auf, dass dieser Ansatz erfolgversprechend ist - deren weltweite Ausbreitung konnte durch intensive Forschung und Medikamenten-Entwicklung gestoppt werden. HIV-Kranke können heute ein weitgehend normales Leben führen.
Das Team von Parkinsonheilung.de stimmt dieser Sichtweise zu: Mehr Mittel für die Erforschung von Heilverfahren für Morbus Parkinson werden dringend benötigt und können in absehbarer Zeit wichtige Therapien ermöglichen, wie z.B. Zell-Ersatztherapien.

Quelle: The Parkinson Pandemic, JAMA

Tags: Forschung, Induziert-pluripotente Stammzellen (iPSC)